EVU Sektion Luzern


Direkt zum Seiteninhalt

VDM

Vordienstliche Morseausbildung für Funkaufklärer !

Warum ?
Die Morsetelegraphie ist weltweit die erste und einfachste digitale Kommunikations-Sprache ! Mit einfachsten Mitteln können ausgebildete Spezialisten so schnell Nachrichten übermitteln, dass oft nicht einmal die Verschlüsselung einer Nachrichtenübermittlung erforderlich ist! Deshalb verwenden gewisse Organisationen
die Morse-Technik weil sie keine Chiffriergeräte beschaffen können, sei es aus staatlicher Kontrolle, aus Liefersperre der Hi-Tech-Firmen, aus Mangel an Finanzen oder der erforderlichen Spezialisten-Ausbildung.
Eine kurze Information, warum im Zeitalter der Hi-Tech-Elektronik auch die Schweiz, CW-Spezialisten braucht !

( Information von HB9CIH )


Die strategischen Funkaufklärer(innen) gehören zu einer kleinen Gruppe von militärischen Spezialisten, die
ihre Aufklärungsobjekte nicht im Gelände, sondern im weltweiten, elektromagnetischen Spektrum suchen
und überwachen – im Interesse der Sicherheit für die politische und militärische Führung der Schweiz.

Um diese Aufgabe wahrnehmen zu können, stützen sich die strategische Funkaufklärer(innen) unter anderem
auf fundierte Kenntnisse der Morsetelegrafie – faszinierend, einzigartig und als einzige Weltsprache bekannt !

Das VBS hat deshalb Organisationen beauftragt, in Form eines begleiteten Fernunterrichts, die ausserdienstliche Morseausbildung zu ermöglichen, da die Dauer der Rekrutenschule für das Erlernen der Morsetelegrafie zu kurz ist.

Darum ist es zwingend nötig, die Morsetelegraphie vor Beginn der Rekrutenschule, (vordienstlich) zu erlernen,
um mit einem angemessenen Grundtempo und weiteren Grundlagen der Funktechnik in der Rekrutenschule die Ausbildung als Funkaufklärer(innen) aufnehmen zu können !

Leistungschecks informieren über den Stand der Ausbildung und sichern den Teilnehmer(innen) in der Folge den Rekrutierungsvorschlag, für diese einzigartige und hochspezialisierte Funktion als Funkaufklärer(innen) derührungsunterstützungstruppen der Schweizer Armee.

Kursbeginn – Kursdauer – Ausbildungsmaterial - Kurskosten
Der Beginn der Morseausbildung ist ab dem 16. / 17. Altersjahr jederzeit möglich.
Die vordienstliche Ausbildung dauert bis zum Eintritt in die Rekrutenschule.
Das moderne Hi-Tech-Ausbildungsmaterial wird leihweise und kostenlos abgegeben !
Der persönliche Zeitaufwand sind nur ca. 2 mal 10 Minuten pro Tag !
Die Kursteilnahme ist kostenlos !

Anforderungen
Schweizerbürger(innen), die zwischen 17 und 19 Jahre alt sind (jüngere Interessenten nach Absprache). Kurssprache ist für die Zentralschweiz deutsch.

Anmeldungen und weitere Informationen für die Zentralschweizer Kantone
Postadresse: Eidg. Verband der Uebermittlungstruppen (EVU) Sektion Luzern, Postfach, 6002 Luzern
Kursleiter : Anton Furrer - Natel Nr. 079 444 6000 FAX-Nr. 041 310 08 16

Startseite | Was ist EVU? | Kontakt | VDM | Agenda | about us | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü